Illustration des Artikels Free hugs: Der Akt, der dich zum Lächeln bringt !

Free hugs: Der Akt, der dich zum Lächeln bringt


Veröffentlicht auf
Artikel angesehen •

Anzahl der Kommentare zum Artikel
Bewertung der Artikel •

Auf der Straße stehen und ein Schild mit der Aufschrift UMARMUNG tragen. Nun, stellen Sie sich das vor, stellen Sie sich das wirklich vor. Was fühlen Sie? Ich habe mir das zum ersten Mal vor etwa 15 Jahren vorgestellt, als mich ein Freund dazu einlud, es zu tun. Die Idee gefiel mir, aber ich hatte auch Angst vor dem Unbekannten und zögerte ein wenig. Aber ich habe es mir immer wieder vorgestellt, und ich hatte immer gemischte Gefühle.

 

            Die Idee schlug Wurzeln in mir. Irgendwo tief in meinem Herzen, wo die Vernunft nicht hinkommt. Sie schlug Wurzeln, weit und breit, und dann kam der Moment. Ich lag im Fieberwahn, fehlte bei der Arbeit und fragte mich, was diese Krankheit mir wohl bringen würde? Ich sagte mir, dass das erste, was auf Facebook auftauchen würde, die Antwort sein würde, und da war ein vertrauter Umarmer aus dem Zentrum von Prag. Ich hatte ihn in der Vergangenheit schon mehrmals umarmt. Ich schrieb ihm eine SMS, die Nachricht verbreitete sich und wir vereinbarten Zeit und Ort. 

 

            Mittags beim Pferd. Das erste, was wir taten, war, uns gegenseitig herzlich und lange zu umarmen. Ich fragte, ob wir ein Foto machen könnten, um es mit meinen Freunden zu teilen, falls jemand kommen wollte. Wenn ich Fremden etwas anbiete, möchte ich es auch denen anbieten, die ich bereits kenne. Ich bat um ein Foto von einem Fremden, der eine große Kamera um den Hals trug. Sie haben so ein gutes Auge fürs Fotografieren. Als er Fotos von uns mit Schildern machte, auf denen VERSPRECHEN FÜR FRIEDEN UND LIEBE und UMARMUNG (auf Englisch) stand, lächelte er immer breiter. Zusätzlich zu dem schönen Foto, das er von uns machte, umarmte er uns auch. 

 

Und die Pilgerreise beginnt. Die Nervosität schwindet langsam. Wir gehen Seite an Seite. Ich beobachte die Gesichter, suche den Blickkontakt. Immer wieder kommt es vor, dass man sich erst kalt in die Augen schaut, dann aufmerksam auf das Schild, und dann wieder lächelnd in die Augen. Manchmal ein leicht amüsiertes Lächeln, öfter ein berührendes, manchmal so berührend, dass die Bewegung eine Aktion auslöst, die lächelnde Person kommt auf mich zu und umarmt mich. Vielleicht ist es das passende Wetter, vielleicht die Konstellation der Sterne. Es scheint mir, dass mein erstes Mal zeitlos ist, als ob es keine Bedrohung durch den Covid in der Gesellschaft gäbe, als ob es keine Unruhen zwischen der Ukraine und Russland gäbe, als ob es keine Missverständnisse zwischen Nationen und Rassen gäbe. Es ist ein Wunder, dass es nicht außerhalb von Zeit und Raum stattgefunden hat. Die Zeit war der 24. August 2022, 12:00 - 16:30 Uhr, der Raum des Prager Zentrums, die Strecke vom Museum über den Můstek und den Altstädter Ring bis zur Karlsbrücke. Anscheinend geschah es in Zeit und Raum, aber gleichzeitig...Sie wissen schon. 

 

Ich spreche mit Leuten. Meistens auf Englisch. Über Frieden, über Liebe, über Verbundenheit. Auch über Dankbarkeit. Das jüngste Mädchen könnte vier Jahre alt gewesen sein, die älteste Dame sicher über 80. Sie sah so zerbrechlich aus und umarmte mich so fest! Der hellste Herr war ein blonder Albino ohne Anzeichen von Pigmentierung und mit hellblauen Augen, der dunkelste war schwarz, groß, sah stark und dunkel aus und umarmte mich so sanft und lange. Die dünnste Frau war eine Muslimin, nur ihre Augen schauten heraus. Nach der Umarmung zog auch sie ihren Mund zurück, um mir zu sagen, dass ich etwas Wunderbares tue, dann umarmte ich auch ihren Mann. Sie redete viel, offen und liebevoll. Die freizügigste Frau trug ein dünnes, fleischfarbenes Tank-Top, bei dem auf den ersten Blick nicht zu erkennen war, ob sie überhaupt eins hatte, ihr Rock war kurz und ihre Handtasche winzig. Sie warf mir einen flüchtigen Blick zu, wir bedankten uns unisono und lächelten uns an.

 

Nach etwa zwei Stunden hatten wir im Laufe des Tages Hunderte von Lächeln gesehen. Dutzende von Umarmungen haben wir erlebt, immer authentisch und einzigartig, unwiederholbar. Obwohl einige wiederholt kamen. Ein Freund rief mich an und sagte, er wolle auch eine Umarmung, und ich nannte ihm den Ort auf der Karlsbrücke. Er kam, um mich zu umarmen, und ging langsam mit uns auf die andere Seite der Brücke. Er berichtete, dass nicht nur die Menschen, die ich sehe, lächeln, sondern dass es überall Momente des Lächelns und der Berührung gibt. Es war so schön, dass er sich nicht getraut hat, Fotos zu machen oder die Reaktionen zu filmen, er konnte den authentischen Moment nicht entehren.

 

Wie wenig braucht es, um ein Lächeln zu zaubern? Wie wenig, um an einem freien Nachmittag Hunderte von Lächeln zu zaubern? Welche Aktion bewirkt, dass wir sehen, was uns verbindet, und bringt uns unserer Umgebung näher als unseren Unterschieden? Dieser Nachmittag hat mir Antworten auf einige brennende Fragen gegeben. Ich verabschiede mich von den Lesern dieser Seite, so wie ich mich von einigen der Umarmer verabschiede. Habt einen schönen Tag und ein schönes Leben. Frieden und Liebe.


Haben Sie jemals diese perfekte Unterstützung und Menschlichkeit erlebt? Würden Sie an einer solchen Umarmung teilnehmen? Was denken Sie darüber?

Schreiben Sie in den Kommentaren...



Neueste Artikelbewertung

Fügen Sie eine Artikelbewertung hinzu

Nur angemeldete Benutzer können eine Bewertung für den Artikel abgeben.

Neueste Artikelkommentare

Neueste Artikelkommentare

Nur angemeldete Benutzer können Kommentare zum Artikel hinterlassen.

Bild des Autors Ludmila Cerovská!
Bild des Autors: Ludmila Cerovská!

Ludmila Cerovská

Prag, Tschechische Republik

Das Schreiben ist für mich eine Möglichkeit, glücklich zu sein und anderen zu helfen, glücklich zu sein. Dabei mache ich viele Fehler, aus denen ich lerne. Und genau diese Suche, die voller Fallstricke ist, ist der Punkt....

Illustration des Artikels !

Artikel angesehen:
Bild des Autors: !
Illustration des Artikels !

Artikel angesehen:
Bild des Autors: !
Illustration des Artikels !

Artikel angesehen:
Bild des Autors: !
Möchten Sie die Nachrichten verfolgen?

Informieren Sie sich...