Illustration des Artikels Musik - Therapie oder Inspiration? !

Musik - Therapie oder Inspiration?


Veröffentlicht auf
Artikel angesehen •

Anzahl der Kommentare zum Artikel
Bewertung der Artikel •

Ich bin der Musiktherapie zum ersten Mal in der Schule begegnet, als wir uns anschauten, wie sie mit unserer Klasse durchgeführt wurde. Damals lernte ich die Musiktherapeutin Markéta Gerlichová, PhD, kennen, mit der ich die meisten Musiktherapiekurse belegte, die ich besuchte.  

 

Die Musiktherapie verwendet Musik, Klänge, Töne, aber auch Stille. Wir begegnen ihr bereits in der pränatalen Phase, wenn der Fötus vor allem die Melodie und den Rhythmus der Stimme der Mutter wahrnimmt (es ist angebracht, ihm etwas vorzusingen). 

 

Die Musiktherapie gehört zu den so genannten expressiven Therapien (ähnlich wie die Kunsttherapie, die Dramatherapie oder die Tanz- und Bewegungstherapie), die oft ineinander übergehen, wie z. B. das Malen oder das Bewegen im Rhythmus der Musik oder die Spiegelungstechnik, die sowohl in der Musiktherapie als auch in der Tanz- und Bewegungstherapie eingesetzt wird. 

 

In der Musiktherapie gibt es verschiedene Techniken, von denen die grundlegenden sind: Improvisation, Interpretation, Zuhören, Komposition ("Songschreiben"). 

 

Der Musiktherapeut führt den Klienten mit Hilfe dieser Techniken durch den therapeutischen Prozess. 

 

Ich selbst habe einmal als Klient an einer Musiktherapie teilgenommen. Ich hatte die Möglichkeit, meine Gefühle und Bedürfnisse mit Hilfe von Musikinstrumenten auszudrücken, ja sogar ein bestimmtes Problem zu formulieren und mit Hilfe des Therapeuten zu versuchen, eine Lösung zu finden. Zum Beispiel durch Kommunikation mit Hilfe von Musikinstrumenten, um die Situation nachzuspielen und dann zu überlegen, was ich ändern könnte, damit sich die Situation zum Besseren wendet. 

 

Das war eine sehr interessante Erfahrung für mich. 

 

Meine Freunde und ich trafen uns, um gemeinsam Musik zu machen, manchmal spielten wir Lieder aus einem gemeinsamen Liederbuch, manchmal versuchten wir, ein bisschen zu improvisieren, also hauptsächlich mit der Stimme, aber einige von uns auch mit Musikinstrumenten. Wir waren sehr inspiriert von Hlasohled, wo ich einige von ihnen kennengelernt habe. 

 

Ridina Ahmed ist die Gründerin von Hlasohled. "Die Stimme ist das natürlichste Instrument des Menschen", schreibt sie auf ihrer Website, sie organisiert Gesangsworkshops mit verschiedenen Lehrern und Schwerpunkten, und sie leitet auch selbst Workshops. Es geht um die Freude an unserer Stimme oder am Singen. 

 

Wenn ich ein bekanntes Lied höre, werden oft Erinnerungen wach, wo ich es zum ersten Mal gehört habe, wer es mir beigebracht hat, mit wem ich es am besten singen konnte. Es gibt viele Menschen, die mich inspiriert haben, andere Musik zu hören, mitzusingen, auch nur für mich selbst... 

 

Von meinen Eltern erinnere ich mich vor allem an Lieder von Karel Plíhal und Leonard Cohen, von meiner Familie auch an Volkslieder, und von meinem Großvater an Lieder, die vom Böhmerwald beeinflusst sind. Mit meinem Großvater habe ich immer sehr gerne gesungen, er sang aus dem Herzen und das merkte man auch an seiner Stimme. Meine Freundin vom gemeinsamen Singen, die wir immer noch sehen, hat eine sehr schöne Stimme.  Ich kenne viele Lieder von ihr, vor allem die, die sie zum Singen mitgebracht hat.  

 

Ich kenne auch viele Lieder aus dem Chor, in dem ich war und wo ich meine spätere Gesangslehrerin kennengelernt habe. Ich erinnere mich sehr gern an sie, ich glaube, sie hat mich sehr beeinflusst, sie war eine seltene Persönlichkeit. Sie hatte einen Funken in sich, den sie weitergeben und deine Fähigkeiten wecken konnte.  

 

Wenn ich alle Menschen aufzählen würde, die mich durch die Musik beeinflusst haben, würde ich wohl jemanden vergessen... 

 

Also werde ich nur ein paar von ihnen erwähnen - meinen anderen Gesangslehrer und meinen Gitarrenlehrer. Ich lernte beide bei einer Veranstaltung von Musicianship kennen - sie gaben ihre Erfahrungen weiter und spielten und sangen zusammen bei einem Wochenendtreffen. Meine Gesangslehrerin hat mir vor allem beigebracht, meinen Körper beim Singen zu entspannen, sie hat mir geraten, beim Singen ein bisschen zu lächeln... Sie hat mich auch mit ihren originellen Liedern inspiriert, die ich mir bis heute gerne anhöre, ihr Name ist Eliška Sýkorová. Mein Gitarrenlehrer ist ein bescheidener Mensch, der mit der Gitarre und der Stimme Wunder bewirken kann, er unterrichtete mehr klassische Gitarre, aber er spielte auch Lieder mit mir. 

 

Egal, ob die Musik dich zum Mitsingen, Tanzen, Schreiben oder sogar zum Malen eines Bildes inspiriert, Musik bringt ein Geschenk mit sich - sie bringt Menschen zusammen.  

 

Eine interessante musikalische Inspiration für mich ist Marta Töpfer. Ich habe an mehreren Veranstaltungen mit ihr teilgenommen, die einflussreichste war mein Aufenthalt in Kuks, wo sie uns beibrachte, unsere eigenen Lieder zu komponieren. Es war sehr schön und ich habe einen anderen Weg zur Musik und vor allem zu den Texten gefunden. Marta ist wirklich bescheiden und doch sehr talentiert. Zugleich empfehle ich jedem die Umgebung von Kuks, sie hat eine besondere Atmosphäre. 

 

Mein Mann und ich mögen beide die Musik von Pink Floyd und Queen. Unsere jüngere Tochter war mit uns auf dem Queen-Konzert, mit mir im Bauch, das war zu Beginn meiner Schwangerschaft.  

 

Die größte Erfahrung und Inspiration ist für mich, mit oder für jemanden zu spielen. Wenn man für andere spielt und singt, bekommt man auch von ihnen ein Feedback und es entsteht eine oft unvergessliche Atmosphäre. Etwas Ähnliches ist mir kürzlich bei meinem Freiwilligendienst im Na Plesi Hospital passiert.  

 

Wenn ich traurig bin, ist die Musik von Marta Töpferova und Milokraj, wie das Lied Selené, oder Eliska Sykorovas Swallows oder Leonard Cohens Suzanne, ein Trost für meine Seele. Für eine entspannte Stimmung sorgen einige Lieder von Queen, z. B. I Want to Break Free, oder Proud Mary von Creedence Clearwater Revival. In meiner seltenen Zeit für mich selbst höre ich je nach Stimmung z. B. Secret Garden, Čechomor oder Pink Floyd oder Scorpions. 


A co Vy, čtenáři? Co máte rádi?  

Je pro Vás hudba terapií nebo spíše inspirací? 



Neueste Artikelbewertung

Fügen Sie eine Artikelbewertung hinzu

Nur angemeldete Benutzer können eine Bewertung für den Artikel abgeben.

Neueste Artikelkommentare

Neueste Artikelkommentare

Nur angemeldete Benutzer können Kommentare zum Artikel hinterlassen.

Bild des Autors Marie Kučerová!
Bild des Autors: Marie Kučerová!

Marie Kučerová

Mníšek pod Brdy, Tschechische Republik

Für mich ist das Schreiben eine Gelegenheit, meine Gedanken auszudrücken, in die Welt meiner Figuren einzutauchen, und es ist auch ein Moment für mich selbst....

Illustration des Artikels !

Artikel angesehen:
Bild des Autors: !
Illustration des Artikels !

Artikel angesehen:
Bild des Autors: !
Illustration des Artikels !

Artikel angesehen:
Bild des Autors: !
Möchten Sie die Nachrichten verfolgen?

Informieren Sie sich...